Skip to main content

Ihr Gastgeber

Küchenchef und kreativer Mittelpunkt

DANIEL PAPE

(Foto rechts)

Küchenchef und kreativer Mittelpunkt.

„Wir sind sicher, dass vom 35-Jährigen, gebürtig aus Haselünne in Niedersachsen stammenden Daniel Pape, das kulinarische Deutschland noch ganz viel Positives hören wird“, Ingo Schmidt von Savoir Vivre im August 2016.

Erst seit Anfang März 2016 verantwortet Pape die Küche des Da Vinci. Nach der Kochausbildung im Romantik Hotel „Aselager Mühle“ in Haselünne ging es zu Spitzenkoch Dirk Luther, der seinerzeit im „Seehotel Töpferhaus“ in Alt-Duvenstedt in Schleswig-Holstein den ersten Michelinstern erkochte. Gemeinsam erkochten sie im Boutiquehotel am idyllischen Bistensee den zweiten Michelinstern, mit dem sie gemeinsam im „Alten Meierhof“ in Glückstadt erneut ausgezeichnet wurden. Weiter ging es für den Hochtalentierten als „Chef de Partie“ (Poissonier, Gardemanger) zu Thomas Bühner ins „La Vie“ nach Osnabrück. Eine prägende, zweijährige Station.

Selbiges darf der gut einhalbjährigen Tätigkeit als Chef Gardemanger bei Christian Jürgens im „Gourmetrestaurant Überfahrt“ in Rottach-Egern attestiert werden. Der Weg führte Pape anschließend zu Joachim Wissler ins „Vendôme“ nach Bergisch Gladbach. Luther-Wissler-Bühner, 8 Sterne zusammen. Diese drei Grandchefs bilden das kulinarische Rückgrat des 35-Jährigen. Zu allen drei kehrte er jeweils als Souschef zurück, ehe er Anfang des Jahres 2016 dem Angebot in Koblenz, erstmals als Küchenchef arbeiten zu dürfen, folgte.